08.10.2017
Auslandsseminar

„Mayo - God help us“ *)

Deutsch-irische Beziehungen am Beispiel der Grafschaft Mayo in Irland

Niemand hat das Irlandbild der Deutschen so nachhaltig geprägt wie Heinrich Böll mit seinem „Irischen Tagebuch“. Auf Achill Island in Mayo steht sein Cottage, das heute Künstlern Unterkunft bietet. Wir werden beispielhaft die Bedeutung des Tourismus für die regionale Entwicklung kennen lernen. Ebenfalls interessiert uns das Spannungsverhältnis zwischen den Wirtschaftsinteressen international agierender Konzerne und den Interessen der Einheimischen als Exempel für vergleichbare Konflikte in Deutschland und an anderen Orten Europas. Weitere Schwerpunkte des Bildungsurlaubs sind Ansätze alternativer Regionalentwicklung im ländlichen Raum. Wir sprechen vor Ort mit VertreterInnen unterschiedlicher Organisationen und Einrichtungen zu den genannten Themen.

*) Heinrich Böll, Irisches Tagebuch


Termin: 08.10. – 14.10.2017
Ort: Westport, Mayo (Irland)
Westport Woods Hotel, www.westportwoodshotel.com
Kosten: 790 € (Ü, F, DZ, P)
Seminarnummer: 17505
Partner: Europäisches Bildungs- und Begegnungszentrum (EBZ) Irland, ver.di Bildungswerk Hessen, Arbeit und Leben Hamburg

Anmeldung

Anmeldung
Einzelzimmer (gegen Aufpreis)
Teilnahmebedingungen*
Einverständnis

Anmeldung

Aktuelle Seminare

25.09.2017„Arrival City“ Offenbach

Städte zwischen Integration und Separation


25.09.2017Arbeitszeit und Lebenszeit

Herrschaft über die Zeit – Herrschaft über die Menschen?


08.10.2017„Auf nach Spanien!“

Eine Spurensuche zum deutsch-spanischen Verhältnis


08.10.2017„Mayo - God help us“ *)

Deutsch-irische Beziehungen am Beispiel der Grafschaft Mayo in Irland


15.10.2017Islands Sonderweg in Europa

Nach der Finanzkrise – alles im grünen Bereich?