16.09.2018
Auslandsseminar

"Strawberry Fields Forever"

Liverpool nach dem Brexit

Liverpool – der Name der britischen Hafenstadt weckt weit über England hinaus unterschiedliche Erinnerungen, an den Streik der Docker in den 90er Jahren, den FC Liverpool und den Sound der Beatles.

Die Industriestadt bemüht sich heute um eine neue wirtschaftliche und kulturelle Position. Wir werfen aber auch einen Blick zurück – auf den ehemals zweitgrößten Seehafen Englands. Das Merseyside Maritime Museum macht die koloniale Vergangenheit Englands und den rapiden industriellen Strukturwandel eindrucksvoll sichtbar. Kommt der Strukturwandel durch die Folgen des Brexit-Referendums in eine Schieflage? Wir sprechen mit ehemaligen Dockarbeitern, die heute im Kulturzentrum CASA tätig sind.

Auch Musik, Theater und Kunst sind unverzichtbare Wachstumsfaktoren für Liverpool, das 2008 Kulturhauptstadt Europas war. Sind die Exportartikel Kunst, Popmusik und Design ebenfalls vom Brexit betroffen? Wir sprechen u.a. mit Vertreter/-innen des Liverpooler Instituts für „Performing Arts“. Last but not least fahren wir in den Küstenort New Brighton, vom britischen Fotografen Martin Parr schon vor dreißig Jahren „the last Resort“ genannt. Sein Thema war die Armut der britischen „working class“. Wie es sich damit heute verhält, werden wir im Bildungsurlaub ebenfalls erkunden.


Termin: 16.09.2018 – 22.09.2018
Ort: Liverpool (England)
Hotel Aloft Liverpool, www.aloftliverpool.com
Kosten: 790 € (Ü/F, DZ, P), EZ-Zuschlag: 270 €
Seminarnummer: 18503

Anmeldung

Anmeldung
Einzelzimmer (gegen Aufpreis)
Teilnahmebedingungen*
Einverständnis

Anmeldung

Aktuelle Seminare

07.10.2018Brexit: Neue Grenzen in Europa?

Auf Spurensuche in Derry (Nordirland)


08.10.2018Jüdisches Leben in Frankfurt

Achtung neuer Termin: 08.10.2018 – 12.10.2018


08.10.2018Wir machen uns ein Bild: Wie Bilder wirken und was sie bewirken

Bildungsurlaub mit Jugendseminar und Kinderwerkstatt in den Herbstferien