22.10.2018
Regionalseminar

Geschichte der Philosophie: Von der Aufklärung bis zur Moderne

Bildungsurlaub von Arbeit und Leben Frankfurt

Die Aufklärung gilt als Meilenstein in der Entwicklung moderner, demokratischer Gesellschaften. „Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit“. Kants berühmter Satz bedeutet aber nicht nur Selbstaufklärung, sondern auch Emanzipation von gesellschaftlicher Unterdrückung und dogmatischen Glaubensvorstellungen. Wissen soll an die Stelle des Glaubens treten. Das Seminar beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen und Fragen:

  • Welchen Wissensbegriff hatten die Aufklärer?
  • Wenn heute vielfach von der Wissensgesellschaft die Rede ist, ist damit Wissen im Sinne der Aufklärung gemeint?
  • Wissen und Religion: Wie ist aufgeklärter Glaube heute möglich? Welche Grenzen hat die Aufklärung?

Behandelt werden u.a. folgende Denker: Kant, Goethe, Lessing, Feuerbach und Adorno


Bildungsurlaub mit Dr. Jürgen Behre und Said Hosseini
Kursnummer: 1803-57
22.10.2018 – 26.10.2018, 09.00 – 16.00 Uhr
Ort: VHS Sonnemannstraße 13, 60314 Frankfurt
Kosten: Entgeltfrei


Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an Arbeit und Leben Frankfurt:
Frau Claudia Politycki, Tel. 069 212-37966
Claudia.Politycki.vhs(at)stadt-frankfurt.de oder aul(at)stadt-frankfurt.de

Anmeldung

Anmeldung
Einzelzimmer (gegen Aufpreis)
Teilnahmebedingungen*
Einverständnis

Anmeldung

Aktuelle Seminare

22.10.2018Geschichte der Philosophie: Von der Aufklärung bis zur Moderne

Bildungsurlaub von Arbeit und Leben Frankfurt


29.10.2018Die Frankfurter Schule und die 68er

Bedeutung für die gesellschaftliche Entwicklung