31.08.2020
Regionalseminar, Dieses Seminar ist leider ausgebucht Dieses Seminar ist leider ausgebucht

Jüdisches Leben in Frankfurt

Neuer Termin: 31.08.2020 - 04.09.2020

Auf Spurensuche der politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklung der jüdischen Gemeinde in Frankfurt vom Mittelalter bis zum Ende des Ghettos Anfang des 19. Jahrhunderts beschäftigen wir uns auch mit der darauf folgenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Emanzipation der Juden und Jüdinnen. Die Entrechtung und Vernichtung jüdischen Lebens (nicht nur) in Frankfurt während der NS-Diktatur ist ein weiteres wichtiges Thema. Mit der Betrachtung des Neuanfangs der jüdischen Gemeinde nach 1945 und ihrem heutigen Wirken endet der Bildungsurlaub.

Das Seminar bietet Gelegenheit, sich ausführlich mit den Spuren von jüdischen Bürger*innen in Frankfurt und anderswo auseinanderzusetzen und die Auswirkungen der Geschichte auf die heutige Zeit zu untersuchen. Gespräche mit Expert*innen, Diskussionen und Exkursionen in Frankfurt helfen bei der Spurensuche.


Daten: 31. August – 04. September 2020

Kosten: 150 € (Programmkosten, ohne Übernachtung/Verpflegung)

Ort: Frankfurt

Partner: Arbeit und Leben Frankfurt

Seminarnummer: 202010

Dieses Seminar ist ausgebucht. Sie können sich gerne auf die Warteliste setzen lassen, schreiben Sie uns einfach: info(at)aul-hessen.de

Anmeldung

Anmeldung
Einzelzimmer (gegen Aufpreis)
Teilnahmebedingungen*
Einverständnis

Anmeldung

Aktuelle Seminare

17.08.2020Ausgrenzung und Widerstand

Die Geschichte von Sinte*zza und Rom*nja in Frankfurt


31.08.2020Jüdisches Leben in Frankfurt

Neuer Termin: 31.08.2020 - 04.09.2020


21.09.2020Sich erinnern aktiv gestalten – Ein Besuch der NS-Euthanasie-Gedenkstätte Hadamar

Ein Bildungsurlaub von Arbeit und Leben Kreis Offenbach


12.10.2020Last Exit Frankfurt

Ermittlungen an den Rändern der Großstadt