10.08.2020
Regionalseminar

Lernen aus dem NSU-Komplex

Kontinuitäten rechten Terrors am Beispiel Kassels

Am 06. April 2006 wird der 21-jährige Halit Yozgat in seinem Kasseler Internetcafé von Neonazis erschossen. Es ist der neunte Mord in der rassistischen Mordserie des sogenannten „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU). Während Angehörige und Freund*innen mit Tausenden aus der migrantischen Community bei einem Schweigemarsch unter dem Motto „Kein 10. Opfer“ auf rassistische Hintergründe der Taten aufmerksam machen, suchen Staat und Justiz die Täter*innen im Kreis der Betroffenen. Erst nach der Selbstenttarnung des NSU im Jahr 2011 wird ihnen geglaubt. Wie konnte es dazu kommen?

Der NSU-Komplex ist ein trauriges Beispiel für die tödlichen Konsequenzen des Ineinandergreifens von institutionellem Rassismus und neonazistischen Aktivitäten. Auch nach mehr als fünf Jahren NSU-Prozess ist ungeklärt, wie weitreichend das Unterstützungsnetzwerk ist und welche Rolle der Verfassungsschutz hierbei spielt. Erst als im Juni 2019 der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke von Neonazis ermordet wird, werden tiefergehende Ermittlungen eingeleitet.

Während des Bildungsurlaubes werden wir uns fragen: Welche Kontinuität und Überschneidungen gibt es zwischen dem NSU-Komplex und der neonazistischen Szene heute? Wie unterscheiden sich mediale, gesellschaftliche und politische Reaktionen sowie die Ermittlungsarbeiten in den Mordfällen Lübcke und Yozgat? Welche Auswirkungen hat das auf die Angehörigen der NSU-Opfer damals und heute? Wie kann ihre Perspektive sichtbarerer gemacht werden? Wie kann der NSU-Komplex aufgearbeitet und der Opfer angemessen gedacht werden? Und schlussendlich: Was können wir tun, um Neonazismus und rechtem Terror entgegenzuwirken?


Daten: 10. – 14. August 2020

Kosten: 150 € (Programmkosten, ohne Übernachtung und Verpflegung)

Ort: Kassel

Seminarnummer: 202028

Anmeldung

Anmeldung
Einzelzimmer (gegen Aufpreis)
Teilnahmebedingungen*
Einverständnis

Anmeldung

Aktuelle Seminare

10.08.2020Lernen aus dem NSU-Komplex

Kontinuitäten rechten Terrors am Beispiel Kassels


10.08.2020Solidarische Stadt Frankfurt

Mehr Miteinander statt mehr Profit


17.08.2020Ausgrenzung und Widerstand

Die Geschichte von Sinte*zza und Rom*nja in Frankfurt


31.08.2020Jüdisches Leben in Frankfurt

Neuer Termin: 31.08.2020 - 04.09.2020