13.06.2021
Inlandsseminar, Dieses Seminar fällt leider aus Dieses Seminar fällt leider aus

Fake News, Alternative Fakten und Propaganda

Der Bildungsurlaub fällt aus

Fake News und Alternative Fakten sind nicht erst seit heute Mittel politischer Stimmungsmache und Manipulation. Bereits vor der Entstehung von Social Media-Plattformen wie YouTube wurden in Filmen politische Ideologien verbreitet. Bilder werden für Propaganda genutzt. Wo könnte man besser als in der Filmstadt Babelsberg, der ehemaligen Propagandazentrale Goebbels, der Bedeutung des Films für die Verbreitung und Unterstützung politischer Ideologien, Verschwörungstheorien und Propaganda nachgehen? Uns interessieren folgende Themen und Fragen:

  • Die Bedeutung des Films in der Propaganda der Nazizeit
  • Wie transportieren Filme, politische Botschaften?
  • Mit welchen Techniken wurde und wird heute dabei gearbeitet?
  • Kriegs- und Militärpropaganda mit Hilfe von Filmen und modernen Medien an aktuellen Beispielen
  • Die Bedeutung von YouTube und den Sozialen Medien
  • Wie können wir mit Fake-News umgehen? Helfen „Faktenfinder“?

Im Potsdamer Filmmuseum und in der Filmstadt Babelsberg nähern wir uns den Themen aus unterschiedlichen Perspektiven und diskutieren, wie wir heute mit dem Thema z.B. auch im Zusammenhang mit der Coronakrise umgehen können. Die Themen werden mit Hilfe von Vorträgen, Präsentationen, Filmsichtungen und -diskussionen, Gesprächen und Besichtigungen bearbeitet.


Termin: 13. – 18. Juni 2021

Ort: Potsdam, Filmhotel Lili Marleen www.filmhotel.potsdam.de

Kosten: 390 € (5 Ü/F, DZ, P)

EZ Zuschlag: 135 €

Seminarnummer: 202108

Anmeldung

Anmeldung
Einzelzimmer (gegen Aufpreis)
Teilnahmebedingungen*
Einverständnis

Anmeldung

Aktuelle Seminare