06.11.2022
Inlandsseminar

Lernen aus dem „NSU-Komplex“

Der „Nationalsozialistische Untergrund“ und rechter Terror heute am Beispiel Hamburg

Im Juni 2001 wird in Hamburg der 31-jährige Süleyman Tasköprü ermordet. Später wird klar: Er ist eines von neun Opfern der rassistischen Mordserie des „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU). Ein weiteres Opfer ist Halit Yozgat, der in seinem Kasseler Internetcafé erschossen wird. Die Täter*innen werden im Kreis der Angehörigen gesucht, obwohl viele von ihnen Rassismus als Tatmotiv vermuten und entsprechende Hinweise geben.

Erst mit dem Bekanntwerden des NSU 2011 wird ihnen geglaubt. Nach mehr als fünf Jahren „NSU-Prozess“ wird im Juli 2018 ein Urteil gesprochen. Aber viele Fragen sind offen geblieben: Wer gehörte noch zum NSU-Netzwerk? Welche Rolle spielte der Verfassungsschutz? Im Juni 2019 erschießt ein Rechtsextremer den hessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke in der Nähe von Kassel. Welche Kontinuitäten und Überschneidungen gibt es zwischen dem NSU und der rechtsextremen Szene heute?

Welche Verbindungen gibt es zwischen Hessen und Norddeutschland? Wie hat die Aufklärung der NSU-Mordserie in Deutschland, Hessen und Hamburg stattgefunden? Wie unterscheiden sich die Ermittlungsarbeiten und politischen Reaktionen im Fall Lübcke? Wir reisen nach Hamburg, um uns mit dem NSU-Komplex, Rassismus und rechtem Terror, aber auch mit Möglichkeiten des Engagements, des Gedenkens und der gesellschaftlichen Aufarbeitung zu befassen. Dazu werden wir mit verschiedenen Menschen, die sich für Aufklärung im NSU-Komplex einsetzen und sich gegen Neonazis engagieren, ins Gespräch kommen.



Daten: 06. – 11. November 2022
Kosten: 380 € (5 Ü/F, DZ, P), EZ-Zuschlag: 80 €
Ort: Hamburg, Hotel Schanzentern (www.schanzenstern.com/home)
Seminarnummer: 202224

Anmeldung

Anmeldung
Einzelzimmer (gegen Aufpreis)
Teilnahmebedingungen*
Einverständnis

Anmeldung

Aktuelle Seminare

22.08.2022Gefahren für die Demokratie

Durch Verschwörungstheorien und Fake News am Beispiel der Corona-Pandemie


10.09.2022Solidarität!? Kollektive und künstlerische Auseinandersetzungen rund um die documenta

Wochenendseminar vom ver.di Bildungswerk Hessen e.V.


12.09.2022Generationengerechtigkeit - werden die Generationen gegeneinander ausgespielt?

Bildungsurlaub vom ver.di Bildungswerk Hessen e.V.


18.09.2022Europäische Großstädte im Wandel

Marseille zwischen Aufwertung und dem Kampf um das Recht auf Stadt


18.09.2022Die Türkei und die EU

Minderheiten und demokratische Werte