06.05.2019
Regionalseminar

Dr. Frankenstein und die Überwindung des Menschen. Wie wollen wir morgen leben?

Bildungsurlaub von Arbeit und Leben Frankfurt

Experten warnen vor dem Ende des Menschen. Wissenschaftler arbeiten weltweit daran, die künstliche Intelligenz zu optimieren, manipulieren das Erbgut, entwickeln Computerprogramme die elektrische Signale des Gehirns lesen können und Cyborgs, deren Gedächtnis unseres um das Tausendfache übersteigt. Ihre Schöpfungen werden unser Leben grundlegend verändern, eine Veränderung die mit der industriellen Revolution begann. Wie Menschen seit 200 Jahren darauf reagieren, ihre Visionen, Hoffnungen, Ängste und moralischen Bedenken veranschaulichen ausgewählte Romane, Künstler und Wissenschaftler. Texte aus "Frankenstein oder Der moderne Prometheus" (Mary Shelley), "Wir" (Jewgenij Samjatin), "Schöne Neue Welt" (Aldous Huxley) und anderer Schriftsteller werden interpretiert und mit der Haltung der Kunstavantgarde zur technischen Entwicklung um 1900 ergänzt. Die Thesen des Historikers Yuval Noah Harari sind Diskussionsgrundlage. Eine Zeitreise die zu einer eigenen Position ermutigen möchte. Noch gestalten wir, müssen uns fragen: Wie wollen wir morgen leben?" Es eilt.

Unterrichtet von: Astrid Dermutz


Kursnummer: 1803-09
Kursdauer: 06. Mai 2019 - 10. Mai 2019, 5x
Uhrzeit: Mo - Fr, 09.00 - 16.00 Uhr
Lehrstätte: VHS Sonnemannstraße
Entgeltfrei

Ihre Anmeldung senden Sie bitte an: aul(at)stadt-frankfurt.de

Anmeldung

Anmeldung
Einzelzimmer (gegen Aufpreis)
Teilnahmebedingungen*
Einverständnis

Anmeldung

Aktuelle Seminare

18.02.2019Europa und die arabische Welt

Bildungsurlaub von Arbeit und Leben Frankfurt


16.03.2019Schreiben auf Sylt für Frauen

Bildungsurlaub von Arbeit und Leben Offenbach (Kreis)


25.03.2019Gesundheitswesen im Wandel

Bildungsurlaub von Arbeit und Leben Frankfurt


07.04.2019Israel von A bis Z

Was wissen wir über Israel?