24.06.2019
Regionalseminar

„Zum Golde drängt, am Golde hängt doch alles!“ Geld und Geldpolitik verstehen

Bildungsurlaub von Arbeit und Leben Frankfurt

Finanzkrise, Euro-Krise, Staatsschuldenkrise? Schon bei den Beschreibungen der aktuellen Krise zeigt sich, wie unklar die Begriffe sind. Dies zeigt sich auch bei den Lösungsversuchen: Die Europäische Zentralbank flutet den Euroraum mit Zentralbankgeld in bisher ungekanntem Ausmaß, um die Wirtschaft anzukurbeln. Die Rettungsmaßnahmen scheinen bisher aber nicht zu greifen. Was ist der geldtheoretische Hintergrund dieser Debatten und dieser Maßnahmen?
Dieses Seminar gibt einen Überblick über verschiedene Theorien des Geldes von Smith über Marx bis Keynes und die Neoklassik. Letztere ist besonders zentral, da sie als Grundlage für die Politik des Neoliberalismus gilt.

Unterrichtet von: Nadja Rakowitz; Dr. Jürgen Behre


Kursnummer: 1803-12
Kursdauer: 24. Juni 2019 - 28. Juni 2019, 5x
Uhrzeit: Mo - Fr, 09.00 - 16.00 Uhr
Lehrstätte: VHS Sonnemannstraße
Entgeltfrei
Ihre Anmeldung senden Sie bitte an: aul(at)stadt-frankfurt.de

Anmeldung

Anmeldung
Einzelzimmer (gegen Aufpreis)
Teilnahmebedingungen*
Einverständnis

Anmeldung

Aktuelle Seminare

14.07.2019Die Vergangenheit in der Gegenwart. Nationalsozialistische Kontinuitäten in Deutschland am Beispiel Nürnbergs

In Nürnberg sind die Spuren des alten und neuen Nationalsozialismus vielerorts anzutreffen und tief...


19.07.2019Erziehung, Umwelt, Gene? - Wie wir wurden, was wir sind

Wochenendseminar für Frauen


05.08.2019Beschleunigung und Muße in der Hochgeschwindigkeitsgesellschaft

Bildungsurlaub von Arbeit und Leben Frankfurt


05.08.2019Stadt der Religionen

Zusammenleben in einer globalisierten Stadt am Beispiel Frankfurt


11.08.2019Ganz entspannt in Kopenhagen!

Kopenhagen entwickelt sich seit einiger Zeit zum europäischen Sehnsuchtsort für umweltbewusste...