29.11.2021
Regionalseminar

Cinema – Kino und Film als gesellschaftsprägende Kraft

Auch in Zeiten der Coronakrise?

Der Bildungsurlaub beschäftigt sich mit dem wechselseitigen Verhältnis zwischen Filmproduktionen als Spiegel gesellschaftlicher Verhältnisse und der gesellschaftsprägenden bzw. verändernden Kraft des Films. In diesem Zusammenhang interessieren uns im Besonderen:

  • Die Entwicklung der Kinematographie: von den ersten bewegten Bildern bis zum Digitalfilm und 3D-Kino
  • Kino und Film als Transportmittel gesellschaftlicher Leitbilder
  • Film zwischen Illusion und Wirklichkeit. Methoden der Manipulation der filmischen Wahrnehmung und die Bedeutung von Verschwörungstheorien
  • Film und Propaganda
  • Welche Veränderungen zeichnen sich durch die zunehmende Verbreitung von Streaming Diensten (Netflix, Prime Video u.a.) und sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Instagram u.a.) ab?
  • Welche Auswirkungen hat die Coronakrise auf das Kino und die Filme?

Die Seminarinhalte werden mithilfe von Diskussionen, Präsentationen, Exkursionen, mit Gesprächen vor Ort im Filmmuseum Frankfurt u. a. sowie mit Filmschaffenden und Vertreter*innen von Programmkinos bearbeitet.


Termin: 29. November – 03. Dezember 2021

Ort: Frankfurt

Kosten: 160 € (ohne Übernachtung/Verpflegung)

Partner: Arbeit und Leben Frankfurt

Seminarnummer: 202128

Anmeldung

Anmeldung
Einzelzimmer (gegen Aufpreis)
Teilnahmebedingungen*
Einverständnis

Anmeldung

Aktuelle Seminare

24.10.2021Lissabon – unterschätzte Hauptstadt am Rande Europas?

Bildungsurlaub von Arbeit und Leben Hessen & ver.di Bildungswerk Hessen


25.10.2021Kein kalter Kaffee: Coffee makes the world go round

Erstmal ein Käffchen, um dann durchstarten zu können. Auch mal einen, um zu pausieren. Zum Plausch...


31.10.2021Brüssel: Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft der EU

Der Bildungsurlaub fällt aus