Herzlich willkommen bei Arbeit und Leben Hessen

Arbeit und Leben Hessen ist eine bundes- und landesweit anerkannte Einrichtung der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Ein Schwerpunkt der Bildungsarbeit sind Bildungsurlaubsveranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen im In- und Ausland.

Das Bildungsurlaubsprogramm 2018 können Sie sich hier als PDF-Version herunterladen.


Aktuelles

Teamenden-Qualifizierung: Grundlagenseminar Politische Bildung

Jetzt für Teil 2 anmelden!!![mehr]

Das Seminar richtet sich an Menschen, die Lust haben selbst als Teamende in der politischen Jugendbildung aktiv zu werden. Die 2-teilige Fortbildung vermittelt nützliche Grundlagen politischer Jugendbildung und befähigt zur selbstständigen Durchführung von Seminaren und Workshops. Im 1. Teil widmen wir uns zunächst der Geschichte und den Rahmenbedingungen der politischen Bildung in Deutschland und der eigenen Rolle als Teamer*in. Im Zentrum des Seminars steht die praktische Erprobung von Methoden und kleinen didaktischen Einheiten zu zentralen Themen politischer Jugendbildung (Anti-Diskriminierung, Globalisierung/ Nachhaltigkeit, Geschlechterverhältnisse sowie Berufs- und Lebensplanung) und sogenannten > Warm Ups (WUPs). Wir üben die kooperative Arbeit im Team, das Geben und  Nehmen von Feedback und lernen wie Gruppendynamik im Seminar wirkt und wie  wir Einfluss auf sie nehmen können. Im 2. Teil der Fortbildung gehen wir einen Schritt weiter: Im Zentrum steht hierbei der Aufbau und die Erstellung eines eigenen schlüssigen Seminarkonzepts. Hierzu werden didaktische Grundlagen vermittelt. Unter dem Titel „Hilfe! Die Jugendlichen  wollen mich testen“ beschäftigen wir uns mit einem professionellen Umgang mit Widerständen.


Teil 1 ist ausgebucht, wir führen eine Warteliste! Datum: 7.-10.12.2017 Ort: Jugendherberge Kassel (www.kassel.jugendherberge.de) Teilnahmebeitrag: 50 € Seminarnummer: 17408
Teil 2: Wir nehmen ab dem 17.11.2017 Anmeldungen entgegen Datum: 15.-18.02.2018 Ort: noch nicht bekannt, wird nachgereicht!  Teilnahmebeitrag: 50 € Seminarnummer: 18403


Personelle Entwicklungen bei ARBEIT UND LEBEN Hessen

Gerne möchten wir Sie über die aktuelle Situation und die personellen Entwicklungen der Landesarbeitsgemeinschaft ARBEIT UND LEBEN Hessen informieren. Unsere Kollegin Elke Wilhelm hat auf Grund ihrer gesundheitlichen Situation...[mehr]

Gerne möchten wir Sie über die aktuelle Situation und die personellen Entwicklungen der Landesarbeitsgemeinschaft ARBEIT UND LEBEN Hessen informieren. Unsere Kollegin Elke Wilhelm hat auf Grund ihrer gesundheitlichen Situation bereits vor einiger Zeit einen Antrag auf Teilerwerbsrente gestellt. Dieser Prozess hat sich in die Länge gezogen und umfasst mehrere unterschiedliche medizinische Gutachten. Das letzte Gutachten hat nun dazu geführt, dass Elke Wilhelm – quasi von heute auf morgen – als voll erwerbsgeminderte „Rentnerin“ anerkannt wurde. Für das gesamte Team von ARBEIT UND LEBEN Hessen ist das natürlich ein Schock und ein großer Verlust; gleichzeitig freuen sich alle für und mit Elke, dass sie nun langsamer treten und neue, für sie passende Prioritäten in ihrem Leben setzen kann. Daher ist ARBEIT UND LEBEN Hessen seit 1. November in einer neuen Situation. In Abstimmung mit dem 1.Vorstandsvorsitzenden hat das Team folgende Lösungen entwickelt: Lena  Kögler wird zunächst auf eine volle  Jugendbildungsstelle gehen und Sonja Puchelski wird anteilig die Leitung übernehmen.
Sie kennt das Tagesgeschäft und hat langjährige Erfahrung im Arbeitsfeld politische Bildung und Grundbildung: Als Referentin beim Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN war sie verantwortlich für den Kinder-und Jugendplan national, die Bundeszentrale und das Projekt BasisKomPlus.
 
Neu im Team ist auch Kerstin Günther, die am 1. Oktober 2017 bei ARBEIT UND LEBEN Hessen angefangen hat und die Aufgaben von Wilfriede Tröschel übernimmt, die Mitte November in den planmäßigen Ruhestand geht. Sicherlich werden in dieser plötzlichen und ungeplanten Übergangsphase nicht alle Prozesse reibungslos verlaufen; dafür bitten wir schon jetzt um Verständnis. Wir sind jedoch davon überzeugt, dass wir für die beschriebene Situation passende, gute und schnelle Lösungen gefunden haben. Für mögliche Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Matthias Körner Heinrich Krobbach  Team von ARBEIT UND LEBEN Hessen


Gestaltungsraum Arbeitswelt - Sozialpartnerschaftlich für demokratische Werte in Betrieb und Unternehmen

Neues Projekt bei Arbeit und Leben Hessen[mehr]

Für unser neues Projekt suchen wir eine/n Fachreferent/in/Projektleitung. Die Stellenausschreibung finden Sie hier. Eine Projektbeschreibung mit weiteren Informationen können Sie sich hier herunterladen. Für Fragen steht Ihnen Sonja Puchelski gerne zur Verfügung: puchelski@aul-hessen.de


Neu bei Arbeit und Leben Hessen

BasisKomPlus – BasisKompetenzen am Arbeitsplatz stärken[mehr]

Grundbildungs- und Alphabetisierungsangebote am Arbeitsplatz realisieren und Potenziale aktivieren, ist das Ziel des bundesweiten Projekts von ARBEIT UND LEBEN. ARBEIT UND LEBEN Hessen ist seit 2017 mit BasisKomPlus vor Ort aktiv. Gemeinsam mit 6 weiteren ARBEIT UND LEBEN Landesarbeitsgemeinschaften wird das BasisKomPlus-Projekt in Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen umgesetzt und verwirklicht.
Zentrales Element von BasisKomPlus ist der sozialpartnerschaftliche Ansatz; der es ermöglicht, alle wesentlichen Akteurinnen und Akteure im Betrieb zu erreichen und in den Prozess zu integrieren:

  • Geschäftsführende
  • Personalentwickelnde
  • Betriebs- und Personalräte
  • Mitarbeitende
Die Zusammenarbeit mit kleinen und mittleren Unternehmen KMU ist unser besonderes Projektkennzeichen:
  • Das Projekt BasisKomPlus ist überwiegend in kleinen und mittleren Unternehmen aktiv tätig. Bezogen auf das Gesamtprojekt sind wir in rund 200 Unternehmen präsent.
Folgende Instrumente entwickelt BasisKomPlus setzt sie aktiv in Betrieben ein:
  • Den BetriebsCheck: Eine Unternehmens- und Beratungsanalyse, die mögliche Bedarfe sichtbar macht.
  • Den BasisKompetenzCheck erhebt den individuellen und auf den Arbeitsplatz bezogenen Grundbildungsbedarf und zeigt persönliche Kompetenzen und Ressourcen der Mitarbeitenden
  • Die entwickelten arbeitsplatzbezogenen und passgenauen Weiterqualifizierungen und Coachings basieren auf den Ergebnissen des BasisKompetenzChecks.
Da die betrieblichen Entscheider in den Beratungsprozess integriert sind, gelingt es, Weiterqualifikationen zu realisieren und Grundbildungsangebote mit praktischen Arbeitsanforderungen zu verbinden: Beispielsweise
  • Die Baustelle auf der Baustelle:  Die richtigen Flächenberechnung, Aufmaß und Arbeitsdokumentation für  Mitarbeitende im Baugewerbe.
  • Trink- und Schmerzprotokolle: Schreiben im Pflegeberuf
Kettensäge Grundkurs PLUS: Wie berechne ich die richtige Spritmenge und verstehe die Sicherheitshinweise
  • Unfalldokumentation: Wie bewältige ich den europäischen Unfallberichtsbogen
  • Die Mischung macht´s: Der richtige Aufguss für entspannte Kunden im Sauna- und Wellness-Bereich.
Zusätzlich bietet BasisKomPlus Sensibilisierungs- und Qualifizierungsschulungen für Betriebs- und Personalräte und Führungskräfte zum Thema an. Projektansprechpartnerin für Hessen: Sonja Puchelski, ARBEIT UND LEBEN Hessen, 06171-7036450, puchelski@aul-hessen.de


Anmeldung

Aktuelle Seminare

20.11.2017Cinema – Kino und Film als gesellschaftsprägende Kraft

Der Bildungsurlaub beschäftigt sich mit den Wechselverhältnissen von Filmproduktionen als...


20.11.2017Flüchtlingskrise – Flüchtlingschance?

Rolle des bürgerschaftlichen Engagement in der Flüchtlingshilfe


27.11.2017Die Europäische Union und die Türkei

Im Oktober 2005 wurden die Beitrittsverhandlungen zwischen der Türkei und der Europäischen Union...


27.11.2017Offenbach im Wandel

Städtebauliche Entwicklung in Offenbach – eine fotosoziologische Spurensuche zwischen...


04.12.2017„Frauen im Gleichgewicht“

Strategien von Politik, Unternehmen und Individuen für eine Work-Life-Balance