AG Frankfurt

Nordhessenkarte

Ansprechpartner*innen:

Vertreter VHS
Christian Becker
Tel. 069 212-37656
christian.becker.vhs(at)stadt-frankfurt.de

Vertreter DGB
Philipp Jacks
philipp.jacks(at)dgb.de

Verwaltung, weitere Informationen und Anmeldung
Claudia Politycki
Tel. 069 212-37966
Claudia.Politycki.vhs(at)stadt-frankfurt.de
aul(at)stadt-frankfurt.de 


Aktuelle Themen – Vortragsreihen

Die Veranstaltungen finden in Zusammenarbeit mit dem DGB Stadtverband Frankfurt statt. Anmeldung erforderlich unter:

DGB Region Frankfurt-Rhein-Main
Wilhelm-Leuschner-Str. 69-77
60329 Frankfurt am Main
E-Mail frankfurt-main(at)dgb.de
Telefon 069 273005-72


Was bringt das politische Jahr 2019?
Gewerkschaftspolitische Herausforderungen zwischen Landtags- und Europawahlen
Diskussion mit Michael Rudolf, Vorsitzender des DGB Hessen-Thüringen
Kursnummer: 1801-01
Mittwoch, 16. Jan. 2019, 15.00 - 17.00 Uhr
Gewerkschaftshaus
Entgeltfrei


Frankfurt in Bewegung - eine Stadt mit Migrationshintergrund
Führung durch das Historische Museum in Frankfurt am Main
Kursnummer: 1801-02
Mittwoch, 20. Feb. 2019, 15.00 - 17.00 Uhr
Entgeltfrei


MaXimal mobil bleiben
Verkehrssicherheit im Alter. Vortrag und Gespräch von und mit der Präventionsstelle der Frankfurter Polizei.
Kursnummer: 1801-03
Mittwoch, 20. März 2019, 15.00 - 17.00 Uhr
Gewerkschaftshaus
Entgeltfrei


Alle reden übers Wetter. Wir auch!
Klimakrise: Ursachen, Folgen und umweltpolitische Herausforderungen
Referent: Dirk Vielmeyer, Energiewendebündnis Wiesbaden-Taunus
Kursnummer: 1801-04
Mittwoch, 17. Apr. 2019, 15.00 - 17.00 Uhr
Gewerkschaftshaus
Entgeltfrei


Hessenpark: Viel mehr als Nostalgie!
Was ein Freilichtmuseum mit politischer Bildung zu tun hat.
Museumsführung und Gespräch mit Museumsleiter Jens Scheller.
Kursnummer: 1801-05
Mittwoch, 15. Mai 2019, 14.00 - 17.00 Uhr
Entgeltfrei


"Brauch ich 'nen billigen Arbeitsmann, schaff ich mir einen Lehrling an."
1968 und die Lehrlingsbewegung in Frankfurt am Main
Vortrag und Gespräch mit u. a. Harald Fiedler, ehemaliger DGB-Vorsitzender Frankfurt
Eine Kooperationsveranstaltung mit der DGB-Jugend
Kursnummer: 1801-07
Donnerstag, 15. Aug. 2019, 19.00 - 21.00 Uhr
Gewerkschaftshaus
Entgeltfrei


Seminare

Ein Gespenst geht um in Europa...
Marx ist wieder aktuell

Kaum ein Gedankengebäude in der Menschheitsgeschichte hat eine solche Breitenwirkung gehabt wie die Erkenntnis von Karl Marx auf dem Gebiet der Philosophie und der Ökonomie. Er untersuchte die Widersprüche der in seiner Lebenszeit aufblühenden kapitalistischen Gesellschaft und spürte dem in diesem Wirtschaftssystem innewohnenden Veränderungspotenzial nach. Im Mittelpunkt seines Denkens stand die veränderte Rolle der arbeitenden Klassen. Die Stringenz seines Denkens übte eine große Anziehungskraft auf die sich formierende Arbeiterbewegung aus.

Das Seminar thematisiert wesentliche Elemente der marxschen Theorie.
Unterrichtet von: Dr. Judit Pakh

Kursnummer: 1802-01
3. Feb. 2019 + 24. Feb. 2019, 2x
Sa, 14.00 - 18.00 Uhr, So, 10.00 - 14.00 Uhr
VHS Sonnemannstraße
Entgeltfrei
Ihre Anmeldung senden Sie bitte an: aul(at)stadt-frankfurt.de


Hexen und Madonnen - Frauenbilder
Spurensuche in Fulda, Steinau a.d.Str. und Gelnhausen

Was waren das für Mädchen und Frauen, die als "Hexen" verfolgt und ermordet wurden, in Steinau an der Straße, Fulda, Gelnhausen. Was waren das für Mädchen und Frauen, die als "Hexen" verfolgt und ermordet wurden? Welches Frauenbild sollen uns Marienfiguren vermitteln? Finden wir Spuren für die Verfolgung von Minderheiten bis heute? Wo und wie wirken Frauenbilder vergangener Jahrhunderte bis in die Gegenwart? Bei Besichtigungen und Gesprächen suchen wir Antworten.
Unterrichtet von: Dr. Barbara Bromberger

Kursnummer: 1802-05
30. März 2019, 1x
Sa, 09.00 - 16.30 Uhr
VHS Sonnemannstraße
Entgeltfrei
Ihre Anmeldung senden Sie bitte an: aul(at)stadt-frankfurt.de


Klimawandel und Armutskrise
Das Beispiel der Textilindustrie

Kann sich die Welt den Kapitalismus noch leisten? Naturkatastrophen, Hitzewelle in Europa und Mikroplastik am Nordpol machen den vom Menschen produzierten Klimawandel offensichtlich. Am Beispiel der Textilindustrie wollen wir dem Themenkomplex auf den grund gehen. Seit den 1970er Jahren hat sich die Textilproduktion globalisiert. Immer kürzere Kollektionszyklen geben einen hohen Takt vor, der oft zum Preis von Hyperausbeutung und Umweltverschmutzung einhergeht. Wir wollen uns dem Geschäft mit der Kleidung aus einer historischen und wirtschaftssoziologischen Perspektive nähern und hierbei Filmmaterial, Medienanalysen und eigene Recherchen mit einbeziehen sowie Lösungswege diskutieren. Eine Exkursion soll das Wochenende abrunden.
Unterrichtet von: Birgita Dusse

Kursnummer: 1802-06
18. Mai 2019 + 19. Mai 2019, 2x
Sa + So, 10.00 - 17.00 Uhr
VHS Sonnemannstraße
Entgeltfrei
Ihre Anmeldung senden Sie bitte an: aul(at)stadt-frankfurt.de


Journalistisches Schreiben
Wochenend-Workshop

Im Rahmen dieses Workshops finden kritische Geister Ermutigung, sich selbst als Medienproduzent/-innen auszuprobieren und dominante Diskurse - auch durch eigene Themen - mit alternativen Sichtweisen zu konfrontieren. Vermittelt werden Grundlagen des journalistischen Schreibens mit einem Fokus auf Darstellungsformen wie Nachricht, Bericht und Pressemitteilung. Ziel ist es, eigene Artikel zu erarbeiten. Darüber hinaus 
Grundsätzlich sollte daher die Bereitschaft bestehen, in der Gruppe zu schreiben sowie entstehende Texte gemeinsam zu besprechen und weiterzuentwickeln. Eigene Themenvorschläge können gern mitgebracht werden. Darüber hinaus gibt es Raum, Fragen zu diskutieren, die mit der journalistischen Arbeit verbunden sind: Wie komme ich z. B. überhaupt zu meinem Artikelthema? Wo fange ich mit der Recherche an? Außerdem sollen aktuelle medienpolitische Themen angesprochen werden, z.B. Was sind Echokammern, lässt sich ein Diskurs gezielt manipulieren, Hatespeach im Netz.
Unterrichtet von: Ina Beyer

Kursnummer: 1802-07
13. Apr. 2019 + 14. Apr. 2019, 2x
Sa + So, 10.00 - 17.00 Uhr
VHS Sonnemannstraße
Entgeltfrei
Ihre Anmeldung senden Sie bitte an: aul(at)stadt-frankfurt.de


Islam, Muslime und eine offene Gesellschaft

Seit einigen Jahren stehen der Islam und die Muslime in Europa im Rampenlicht der medialen Öffentlichkeit. Getragen von einer Welle der Anti-Islam-Stimmung erleben rechtspopulistische Parteien in ganz Europa einen Höhenflug. Die Vorbehalte sind jedoch nicht auf rechtsextreme Kreise beschränkt. Es wird die Frage gestellt, ob die Glaubenssätze des Islam und die Lebensweise der Muslime mit den "europäischen Werten" kompatibel seien.
Dieses Seminar soll zur Aufklärung beitragen. Es beleuchtet den Glauben und die Geschichte des Islam und das soziale und kulturelle Leben der Menschen mit muslimischem Glauben/Glaubenshintergrund in Europa. Die Leitfrage des Seminars ist die Frage nach den Möglichkeiten eines friedlichen Zusammenlebens in einer offenen Gesellschaft.
Unterrichtet von: Said Hosseini

Kursnummer: 1802-09
11. Mai 2019 + 12. Mai 2019, 2x
Sa + So, 10.00 - 17.00 Uhr
VHS Sonnemannstraße
Entgeltfrei
Ihre Anmeldung senden Sie bitte an: aul(at)stadt-frankfurt.de


Die großen Krisen des Kapitalismus: 1873, 1929, 1975, 2007
Wie der Kapitalismus durch die Krisen ihr Gesicht verändert

Die Wirtschaftskrisen sind die systemimmanenten Anpassungsmechanismen der kapitalistischen Gesellschaft. An gewissen Punkten der Entwicklung führen die ausgelösten Erschütterungen zu einer neuen Phase der Organisation der Beziehungen in der Wirtschaft und Gesellschaft. Diese systemischen Krisen, auch Transformationskrisen genannt, wollen wir im Seminar in Augenschein nehmen und ihre Charakteristika auf konkreten historischen Beispielen begreiflich machen.
Unterrichtet von: Dr. Judit Pakh

Kursnummer: 1802-10
15. Juni 2019 + 16. Juni 2019, 2x
Sa, 14.00 - 18.00 Uhr, So, 10.00 - 14.00 Uhr
VHS Sonnemannstraße
Entgeltfrei
Ihre Anmeldung senden Sie bitte an: aul(at)stadt-frankfurt.de


Aufwachsen im Kapitalismus

Wie lebt es sich als Kind im Kapitalismus? Bildung richtet sich immer früher an den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes aus. Schon vorschulische Bildungseinrichtungen werden von den Eltern auch im Hinblick auf spätere Berufsperspektiven beäugt und in die Bildungspläne integriert. Der Zwang zur Selbstoptimierung macht auch vor der Kindheit nicht halt. Die Zeitfenster für Muße und Langeweile werden immer kleiner. Auf der einen Seite werden Kinder als Konsument/-innen immer früher angesprochen und von der Werbung manipuliert, während weltweit über 150 Millionen Kinder arbeiten müssen. In welchem Zusammenhang stehen diese Prozesse? Wie wirkt sich der Kapitalismus auf die Kindheit aus? Diesen und vielen weiteren Fragen wollen wir anhand von Inputs, Diskussionen, Filmen und Spielen nähern.
Unterrichtet von: Birgita Dusse


Kursnummer: 1802-12
22. Juni 2019 + 23. Juni 2019, 2x
Sa + So, 10.00 - 17.00 Uhr
VHS Sonnemannstraße
Entgeltfrei
Ihre Anmeldung senden Sie bitte an: aul(at)stadt-frankfurt.de


Politik vermitteln u. verstehen im "postfaktischen" Zeitalter

Inhalte:

  • Zum Wandel der Medienlandschaft
  • Meinungs- und Pressefreiheit: Juristische, soziologische und politische Aspekte
  • Was ist Populismus?
  • Was sind Verschwörungstheorien und wie entstehen sie?
  • Gegenstrategien: Medienkompetenz entwickeln
  • Interesse an Politik wecken

Kursnummer: 1802-14
Sa, 06.04.2019, 08:00 - 15:00 Uhr
VHS Sonnemannstraße
Entgeltfrei
Ihre Anmeldung senden Sie bitte an: aul(at)stadt-frankfurt.de


Basiskurs Politik

Einführung

Folgende inhaltlichen Schwerpunkte werden behandelt:

  • Verfassungsmäßige Ordnung des Staates, Grundrechte
  • Bund, Länder und Gemeinden, Staatsverwaltung und Behörden
  • Parlament, Regierung, Ministerien, Gesetzgebung
  • Einfluss- und Mitwirkungsmöglichkeiten der Bürger, Wahlen, Politische Parteien, Verbände
  • Staatliche Aufgaben und Leistungen, Sozialversicherung, Staatsfinanzen
  • Nationale und internationale Organisationen, Europäische Union (EU)

Angesprochen sind alle Personen- und Berufskreise, die kompakte und qualifizierte
Informationen zum Thema benötigen oder einfach nur interessehalber mehr darüber
erfahren möchten, wie Staat und Politik funktionieren. Es sind keinerlei
Vorkenntnisse nötig.

Unterrichtet von: Christian Rittershofer

Kursnummer: 1802-03
23. März 2019 + 24. März 2019, 2x
Sa + So, 10.00 - 16.30 Uhr
VHS Sonnemannstraße
Entgeltfrei
Ihre Anmeldung senden Sie bitte an: aul(at)stadt-frankfurt.de


Internationale Organisationen / Internationale Konflikte und Problemfelder

Dieser Kurs erläutert am Samstag den grundlegenden Aufbau und die Funktionsweise wichtiger internationaler Organisationen wie EU, NATO, IWF und Weltbank.
Am Sonntag werden internationale Probleme und Konfliktfelder besprochen wie: Armut, Kriege, Nahostkonflikt und Terrorismus.
Unterrichtet von: Christian Rittershofer

Kursnummer: 1802-04
27. Apr. 2019 + 28. Apr. 2019, 2x
Sa + So, 10.00 - 16.30 Uhr
VHS Sonnemannstraße
Entgeltfrei
Ihre Anmeldung senden Sie bitte an: aul(at)stadt-frankfurt.de

Anmeldung

Aktuelle Seminare

14.07.2019Die Vergangenheit in der Gegenwart. Nationalsozialistische Kontinuitäten in Deutschland am Beispiel Nürnbergs

In Nürnberg sind die Spuren des alten und neuen Nationalsozialismus vielerorts anzutreffen und tief...


19.07.2019Erziehung, Umwelt, Gene? - Wie wir wurden, was wir sind

Wochenendseminar für Frauen


05.08.2019Beschleunigung und Muße in der Hochgeschwindigkeitsgesellschaft

Bildungsurlaub von Arbeit und Leben Frankfurt


05.08.2019Stadt der Religionen

Zusammenleben in einer globalisierten Stadt am Beispiel Frankfurt


11.08.2019Ganz entspannt in Kopenhagen!

Kopenhagen entwickelt sich seit einiger Zeit zum europäischen Sehnsuchtsort für umweltbewusste...