Die Landesarbeitsgemeinschaft ARBEIT UND LEBEN HESSEN

Der Deutsche Gewerkschaftsbund, Landesbezirk Hessen und der Hessische Volkshochschulverband haben sich 1950 zu einer Landesarbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen, um gemeinsam Seminare der politischen Bildung für Jugendliche und Erwachsene anzubieten. Dies sind seit 1974 hauptsächlich Bildungsurlaube. In Hessen ergänzen regionale Arbeitsgemeinschaften unser Angebot mit eigenen Abend-, Tages- und Wochenend- und Wochenveranstaltungen. Näheres erfahren Sie bei Ihrer örtlichen Volkshochschule oder bei Ihrem zuständigen DGB-Büro.

Aktuell plant und organisiert Arbeit und Leben Hessen ca. 35 Bildungsurlaubswochen pro Jahr, die im Rhein-Main-Gebiet, in anderen hessischen Regionen, in anderen Bundesländern und an internationalen Standorten angesiedelt sind.
Die Inhalte der Bildungsarbeit von Arbeit und Leben ergeben sich aus der gesellschaftlichen, politischen und sozialen Situation und den Interessen von Menschen im Spannungsfeld von Arbeiten und Leben.
Ein wesentliches Ziel des gemeinsamen Lernens ist die Weiterentwicklung der Bereitschaft und der Fähigkeit zum Engagement für die Verwirklichung der Demokratie in allen Lebensbereichen.

Themen, Ziele und Methoden unserer Bildungsurlaube/Seminare

Im Mittelpunkt unserer Veranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen stehen die Fragen:

  • Welche Bedürfnisse und Interessen haben Arbeitnehmer/-innen?
  • Wo stehen abhängig Beschäftigte in unserer Gesellschaft?
  • Wie können sie ihre Standpunkte wirkungsvoll vertreten?

Mit unserem Seminarangebot wollen wir den Teilnehmer/-innen die Möglichkeit geben,

  • einmal vom Alltagstrott abzuschalten,
  • neue Eindrücke zu gewinnen,
  • Erfahrungen auszutauschen,
  • andere Menschen kennen zu lernen,
  • sich über betriebliche oder gesellschaftliche Entwicklungen zu informieren

In den Seminaren werden die Vorkenntnisse, Erfahrungen, Interessen und Bedürfnisse der Teilnehmenden in den Seminarablauf einbezogen. Verantwortlich für die Gestaltung und Durchführung unserer Seminare ist in der Regel ein Team von zwei pädagogischen Mitarbeiter/-innen. Während der Woche können die unterschiedlichsten Methoden zur Anwendung kommen (Foto-, Video- oder Radioarbeit, Diskussionen, Partner- und Gruppenarbeit, Interviews, Recherchen und Gespräche, z.B. mit Expert/-innen, Rollenspiele, Theaterarbeit, Zeitung herstellen, Workshops und weitere kreative Gestaltungsformen).

Anmeldung

Aktuelle Seminare

26.02.2018Zukunftsfähig leben & arbeiten!?

Das Prinzip der Nachhaltigkeit am Beispiel Landwirtschaft & Ernährung


12.03.2018Ausgrenzung in Geschichte und Gegenwart am Beispiel von Sinti und Roma in Frankfurt

Der Bildungsurlaub ermöglicht eine Spurensuche der politischen, wirtschaftlichen, sozialen und...


23.04.2018Wem gehört die Stadt? Am Beispiel Kassel

Kassel aus neuen Perspektiven (Für Azubis, junge Arbeitnehmer/-innen und alle Interessierten)


13.05.2018Dresden im Wandel

Gesellschaftspolitische Entwicklungen in den neuen Bundesländern am Beispiel Sachsen


27.05.2018Usedom: Hinter den Kulissen einer Ferieninsel

Über den Nordosten Deutschlands gibt es viele, zumeist negative Schlagzeilen: Wirtschaftlicher...